Sprache 

Die lasische Sprache ist weder mit der türkischen noch mit der griechischen Sprache verwandt. Sie stammt aus der kaukasischen Sprachenfamilie, der zum Beispiel auch die georgische Sprache angehört. Sogar das GEO-Magazin (Ausgabe Türkei Special 04.98) stellte die Lazen fälschlicherweise als griechisch sprechendes Volk dar. Einige Lazen (Kolcher) können zwar Pontisch sprechen, aber nur weil sie im damaligen Trapezunt gelebt hatten. Zu erwähnen ist aber, dass ich den Artikel sehr interessant fand, und es mich gefreut hat, dass sich das GEO-Magazin mit dem Nordostteil der Türkei befasst hat. Zutreffend ist vor allem, dass die Lazen bestimmte Angelegenheiten nicht sehr eng sehen und eher tolerant reagieren, als im übrigen Teil der Türkei.

In den vergangenen Jahren ist natürlich das Lasische, Lazuri genannt, von der türkischen und von der griechischen Sprache beeinflusst worden, was geschichtliche Hintergründe hat. Dadurch, dass es auf dem lasischen Gebiet der Türkei keinen Sprachunterricht gab, unterscheiden sich die Dialekte von Stadt zu Stadt.

Nokia Online Shop Deutschland
Viele Lazen wachsen zweisprachig in der Türkei auf. Wobei man davon ausgehen muss, dass nur 70 % der Kolcher der lasischen Sprache mächtig sind. In Arhavi/ Artvin wird teilweise heute noch in allen Dörfern, auf den Straßen und in den Geschäften der Stadt Lazuri gesprochen. Wo wirklich noch fast alle Einwohner, im lasischem Gebiet der Türkei, die lasische Sprache sprechen, sind die Dörfer um Arhavi (Arkabi) in der Provinz Artvin. Zum Beispiel Arili Köy, dass noch heute unter der älteren Bezeichnung Papilat bekannt ist.

Leider gibt es immer noch keine Möglichkeit der lasischen Spracherziehung in den Schulen. Viele Lazen (Kolcher) erkennen die türkische Sprache als Amtsprache an, aber würden einen zusätzlichen Unterricht in Lazuri begrüssen. Die neu gewählte Regierung (AKP) und die Opposition (CHP) wollen eine weitere Reihe von Reformen umsetzen, die eine Spracherziehung an den Schulen und eine Ausstrahlung in lasischer Sprache im Fernsehen ermöglicht. Um diesen Reformen Nachdruck zu verleihen, müssen die Vereine, Verbände bzw. Gewerkschaften und Parteien in der Türkei unterstützt werden, die für mehr Freiheit und Gerechtigkeit eintreten. Musik und Zeitschriften in Lasisch werden legal in normalen Geschäften zum Verkauf angeboten. Die Situation auf der mengrelischen Seite in Georgien sieht ähnlich aus.